• facebook:   


  • diese Seite:
  • Autorin:

   back

Maja Linthe

Prosa

geboren 1964 in Berlin
lebt als freie Autorin in Heidelberg und Berlin
Promotion in Slavischer Literaturwissenschaft
Promotionsstipendium des Ev. Studienwerks
Villigst e.V
Auslandsaufenthalte in den USA und Russland


Leseprobe
Maja Linthe
Foto: Gudrun-Holde Ortner

Publikationen (Auswahl):

  • "Frau Scheuermann sitzt" in: Förderband 13;
  • Die Zähmung der Null: Ausgewählte Stipendiatentexte, Lindemann Bibliothek, 2014.
  • "You don't even know my name - A daughter faces her Mother's Alzheimer's" in: Worldcrunch (2013-01-17) (englische Übersetzung des Artikels aus der SZ vom 5./6. Januar 2013)
  • "Du schlägst mich nicht!" in: Süddeutsche Zeitung, 5./6. Januar 2013, Wochenende Essay, V2/3.
  • "Ich wohne in einer 'Judenwohnung' " in: Süddeutsche Zeitung, 24. Mai 2012, S. 9.
  • "Unterm Dach" in: Macondo. Schurken, edition 24, 2011, S. 68-69.
  • "Ich versuche ein Erdhügel zu sein" in: Macondo. Helden, edition 23, 2010, S. 18.
  • "... aber was kann mich nach Prag noch halten? Vielleicht Berlin. -Spaziergänge durch Berlin mit Libuse Monikova"
  • in: Europäisches Erbe in Berlin. Ein Projekt der Brotfabrik Berlin, unterstützt von der EU, 2005, S. 75-87.
  • Strocka ne ty! Die Figur der Ehefrau und Freundin russischer Schriftsteller.
  • Slavische Literaturen, Bd. 30, Verlag Peter Lang, 2003.
  • "Rauschen" in: Der Dreischneuß. Rausch, Nr. 13, 2002, S. 38.
  • "Auf der Suche nach Odessa" in: Frankfurter Rundschau, 30. August 2002, S. 22.
  • "Frau Doktor Ingrid" in : Frankfurter Rundschau, 9. August 2002, S. 20.
  • "Sexy Derrick. Ein Kriminalfall oder: Das Ende der Niedlichkeit" in: Frankfurter Rundschau, 11.3.2000, S. ZB 6.


  • Stipendium:

    2013 und 2015:
    Stipendiatin des Förderkreises deutscher SchriftstellerInnen in Baden-Württemberg

       back


    Kontakt:
    ed.nenittebahpla@tkatnok
    ed.nenittebahpla@retsambew